Zum Inhalt springen

Frühjahrs-Jugendleitungskurs 2010 (Theorieteil)

26. bis 31. März 2010 in der Jugendbegegnungsstätte Röderhof

Hier einige Berichte der Teilnehmenden:


Hey Leute!

Ihr habt Lust Jugendleiter zu werden? Dann seid ihr hier genau richtig!

Wir haben dieses Jahr bei der Kolping Jugend unseren JLK gemacht und sind echt zufrieden damit. Da ein Großteil unseres Kurses sich schon vom POK her kennt und wir dort zu einer sehr guten Gemeinschaft zusammengewachsen, war es echt toll zu Beginn des Kurses alle wieder zu sehen bzw. unsere 3 Neulinge, die den POK schon vorher absolviert haben, in die vorhandene Gruppe zu integrieren. Dann ging es in die einzelnen Arbeitsphasen, in denen wir intensiv auf unser zukünftiges Jugendleiterdasein vorbereitet wurden. Wie haben viel über die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern gelernt und wie wir ihre Eltern zu Händeln haben. Unserer Rechte und Pflichten sind wir uns nun (hoffentlich?) bewusst, aber das Beste daran ist – der Spaß bei der ganzen Aktion ist definitiv nicht zu kurz gekommen.

Geschrieben von Hanni, Bekky und Julia

 

 


Habt Ihr auch schon mal darüber nachgedacht einen Jugendleiterkurs zu machen, Verantwortung zu übernehmen und nebenbei auch noch neue Leute kennenzulernen? Dann macht es wie wir! Wir, 16 Jugendliche aus dem Bistum Hildesheim, sind vom 26. – 31.03.2010 auf dem Röderhof nahe Hildesheim gewesen und nahmen dort an einem JLK teil. Dort erlernten wir in verschiedenen Arbeitseinheiten alles Notwendige über den Umgang mit Eltern & Kindern, rechtliche Themen und Organisation. Ein besonderes Erlebnis war, dass unsere 5 Teamer uns gleich Verantwortung übergaben, indem wir ein Kinderüberraschungswochenende, das vom 30.04 – 02.05.2010 auf dem Wohldenberg stattfindet, eigenständig planen durften.

Trotz vieler Arbeit kam der Spaß nicht zu kurz! Durch eine gute Gemeinschaft, die sich größtenteils schon vom vorher absolvierten POK ergaben, fiel es uns leicht, gut zusammen zu arbeiten. Abwechslung war durch viel Gruppenarbeit und Spiele garantiert.

Seid Ihr neugierig geworden? Dann informiert Euch über den nächsten Kurs auf dieser Hompage www.kolpingjugend-hildesheim.de

Geschrieben von Anna, Katharina und Jasmin


Im Frühjahr 2010 fand vom 26.03 bis 31.03 auf dem Röderhof unsere Ausbildung zum Jugendleiter statt.

Nach einer teils langen und anstrengenden Anreise wurden wir, die 15 – 21 Jährigen, freundlich und bei strahlendem Sonnenschein herzlich empfangen. Ein gewöhnlicher Tag begann um 7.45 Uhr mit wecken, worauf ein von uns selbstgestalteter Morgenimpuls in der Kapelle folgte. Nach einem ausgewogenen Frühstück begannen die ersten Arbeitseinheiten. Wir bearbeiteten u. a. die richtigen Verhaltensweisen, die eine erfolgreiche und produktive Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen, aber auch deren Eltern fördern. Sobald wir das um 12.15 Uhr beginnende Mittagessen beendet hatten, beschäftigten wir uns bis zum Abendessen mit weiteren Themenblöcken und ließen den Tag mit einer Reflexion und einem Expuls ausklingen.

Wir bedanken uns bei unseren Betreuern, die uns auf dem Weg zum Jugendleiter, stets unterstützten.

Geschrieben von Theresa, Cara, Bekki und Lena


Die Jugendleitercard ist eine gute Sache: Inhaber dürfen offiziell eine Jugendgruppe leiten und haben Hintergrundwissen zu rechtlichen Fragen. Nebenbei macht sie sich auch bei Bewerbungen gut. Vor allem aber ist die Ausbildung zum Jugendleiter mit viel Spaß verbunden – das fanden auch die 16 Teilnehmer des Oster – JLK auf dem Röderhof vom 26. – 31.03.2010. Unter Anleitung des Jugendbildungsreferenten Matthias Hohgräbe und seinem Leitungsteam bestehend aus: Hannah und Christina (Klaint), Johann (Christoph Doms) und Rasmus (Clausing) wurden sie im Umgang mit der Planung einer Freizeit (Methoden zu „richtigen“ Diskussionen mit Eltern und natürlich den Kindern) fit gemacht. Abgerundet wurden die vielen spannenden Arbeitseinheiten durch morgendliche und abendliche spirituelle Momente und durch einen Palmsonntagsgottesdienst, den die Teilnehmer vom gleichzeitig stattfindenden POK, der übrigens Voraussetzung für den JLK ist, fast komplett selbst vorbereitet wurde.

Geschrieben von Benedikt, Benny, Jonas und Daniel


Logout