Zum Inhalt springen

BDKJ-Diözesanversammlung tagt auf dem Wohldenberg

Vergangenes Wochenende war es wieder einmal soweit: die Vertreterinnen und Vertreter der BDKJ-Mitglieds- und Bezirksverbände trafen sich zur Diözesanversammlung auf dem Wohldenberg. Ähnlich unserer Diko legt der BDKJ-Vorstand hier Rechenschaft für seine Arbeit im vergangenen Jahr ab und gemeinsam werden die Weichen für die Zukunft des BDKJ gestellt. Mit acht Personen zählte die Kolpingjugend zu der größten Delegation neben den Pfadfindern. Für die Kolpingjugend nahmen unsere Diözesanleiter Florian König und Christoph Klose, unser Kinderstufenbeauftragter Christian Pieper, sowie Clemens Kolle, Kerstin Jäschke, Theresa Wuitschick, Christin Wolpers und Johannes Lehmann an der Versammlung teil.

Eine wichtige Entscheidung des Versammlung war die Wahl von Teresa Schubert. Gemeinsam mit Bettina Stümpel, Bastian Steinhoff und unserem in diesem Jahr gewählten Diözesanpräses Martin Wilk bildet sie nun den Vorstand des BDKJ Diözese Hildesheim. Aus unserer Sicht besonders erfreulich ist daran, dass sowohl Teresa als auch Bettina Kolpingschwestern sind. Die Kolpingjugend ist somit sehr gut im BDKJ-Vorstand vertreten.

Neben Vorstandwahlen gab es auch weitere Wahlen. Florian wurde in den Diözesanausschuss, in den Wahlausschuss und in das Trägerwerk des BDKJ gewählt. In allen Gremien wird er nun die Interessen der Kolpingjugend einbringen und vertreten und somit den BDKJ gestalten. Ins Trägerwerk wurde außerdem Christian gewählt. Somit sind wir in vielen Gremien des BDKJ sehr gut vertreten und werden auch im kommenden Jahr den BDKJ mitgestalten können.

Inhaltlich befasste sich die Versammlung sehr stark mit den Perspektiven des BDKJ in der Diözese Hildesheim. Es wurde beschlossen die Bolivienpartnerschaft zu verstärken, in dem auch wieder bolivianische Freiwillige für ein Jahr nach Deutschland eingeladen werden sollen. Ähnlich dem Aufenthalt von Clara sollen sie hier ein freiwilliges Jahr absolvieren. Einzelheiten sind hierzu aber noch unklar, die Planungen beginnen nun. Die Situation der Bezirksebenen war ebenfalls ein zentrales Thema der Versammlung. Viele Verbände, wie leider auch die Kolpingjugend, sind auf Bezirksebene nicht mehr strukturiert, wodurch auch die Arbeit der BDKJ-Bezirksebenen auszusterben droht. Dies wird eine zentrale Baustelle für das kommende Jahr der BDKJ. Weitere zentrale Baustelle für das kommende Jahr sind die Kommunikationswege des BDKJ nach innen und außen hin. Auf Initiative der Kolpingjugend, der KSJ und der KJG wird für die JUMI, die Verbandszeitung des BDKJ Diözese Hildesheim, ein ganz neues Konzept erarbeitet, welches eng mit der Einrichtung neuer Homepages aller Verbände (Projekt „Lisa & Fritz“) verknüpft sein soll.

Ein Highlight der Versammlung war die Verabschiedung unseres ehemaligen Diözesanleiters Clemens Kolle, der sich jahrelang auch im BDKJ in verschiedensten Gremien engagiert hat. Im Rahmen seiner Verabschiedung wurde er dafür mit der silbernen Ehrennadel des BDKJ ausgezeichnet. Auch wir danken Clemens noch einmal herzlich für seine Arbeit und beglückwünschen ihn zu dieser tollen Auszeichnung!


Logout