Zum Inhalt springen

PZL 2007 in Hänigsen

Vom 25. – 28. Mai war es einmal wieder so weit: Zeit für unser traditionelles Pfingstzeltlager! Im Freibad von Hänigsen bei Burgdorf errichteten wir diesmal unsere Zelte im Schatten des 10-M-Sprungturmes. Insgesamt 75 Jugendliche haben dieses Jahr am Zeltlager teilgenommen und bei zumeist richtig gutem Wetter richtig geile Tage verlebt. Samstag und Sonntag wurden wir außerdem noch von vier Jugendlichen / jungen Erwachsenen aus Serbien besucht, die zu der Zeit im Bezirk Hildesheim Süd zu Gast waren.

Unser Programm stand in diesem Jahr unter dem Thema „European Vibrations“ und wir wurden gefördert von einem Projekt namens „Yourope07“. Daher war bis Samstag Abend auch ein Kamerateam mit auf dem Zeltlager! Den Film bekommen wir sobald er fertig ist! Zum Thema fanden wieder diverse Workshops statt, kreative oder Theater, artistische oder basteln…auch der Erste-Hilfe-Kurs fand erneut statt. Beim abendlichen Quiz wurde dann das Wissen der Teilnehmer über Europa auf die Probe gestellt! Die nicht immer unbedingt leichten Fragen konnten die ??? am besten beantworten und entscheiden diesen Kontest somit für sich. Am Sonntag galt es dann während einer Rallye quer durch den Ort bekannte europäische Persönlichkeiten aufzuspüren und Aufgaben zu lösen. Neben Johannes Paul II oder der Queen sollen sich auch Napoleon, Frau Antje und Cesar in Hänigsen aufgehalten haben…Sieger wurde überraschenderweise die Gruppe mit unseren serbischen Gästen! Nachmittags sicherte sich Ansgar Schwab in heißen Matches den Wanderpokal im Fingerfußball. Er verpflichtet sich damit selbstverständlich diesen im kommenden Jahr zu verteidigen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle noch einmal an alle Sieger!!!

Sonntag Nachmittag besuchten uns zum Gottesdienst nicht nur Diözesanjugendseelsorger Martin Tenge, der auch die Messe mit uns feierte, sondern auch noch weitere Gäste aus Serbien und mehrere Kolpingschwestern und –brüder aus verschiedenen Kolpingsfamilien. Das Anschließende Grillen und ein Bunter Abend, der von den Teilnehmern vorbereitet wurde, sorgten für einen gemütlichen letzten Abend in Hänigsen.

Denn bereits am Montag mussten wir schon wieder aufbrechen und der gesamte Vormittag wurde fürs Aufräumen und Abbauen gebraucht. Leider regnete es an diesem Tag fast durchgehend, was der Stimmung allerdings nicht schadete. Nach dem Mittagessen ging es dann wieder heim…mit der Gewissheit im nächsten Jahr bestimmt wieder dabei zu sein…oder???


Logout