Zum Inhalt springen
07.11.2017

Unsere Diko

Bericht der Diözesankonferenz 2017

Vom 20-22.10. fand unsere diesjährige Diözesankonferenz auf dem Wohldenberg statt. Leider war
es diesmal eine kleine Runde mit 18 Delegierten und einigen Tagesgästen.
Neben dem Rechenschaft ablegen und der Entlastung der Diözesanleitung standen die Vorstellung
des bundesweiten Jugendeventes 2018 sowie einige Anträge u.a. zur Finanzierung der Fahrt zu
Sternenklar, zur Beteiligung am Jahresthema Zukunft 4.0 - Fluch und Segen des Kolpingwerkes DV
Hildesheim sowie zur 72 Stunden Aktion auf dem Programm. Zusätzlich gab es einen
Initiativantrag, der das DLT mit einer Imagekampagne für die Diko 2018 beauftragt.
Im inhaltlichen Studienteil haben wir uns diesmal mit der AG Geistreich und Thomas Holzborn
zum Thema „Glaubenssucher“ auseinandergesetzt. Außerdem haben wir am Samstagvormittag eine
Arbeitsphase zum Thema „Welche Veranstaltungen wünsche ich mir in der Zukunft?“ und „Wie
können wir es schaffen, dass wieder mehr Delegierte zu unserer Diko kommen?“ verbracht.
Nach dem Gottesdienst, den Mathias Rejnowski mit uns gefeiert hat, stand der Samstagabend dann
unter brasilianischer Flagge.
Am Sonntagvormittag haben wir gewählt: Marc Koglin und Jakob Kaczmarzyk wurden in ihren
Ämtern im Diözesanleitungsteam und Rebekka Ernst in die Diözesanleitung wiedergewählt. Ganz
besonders freuen wir uns aber, dass wir endlich eine geistliche Leitung wählen konnten: Ab sofort
unterstützt Johannes Ebbersmeyer die Diözesanleitung als geistlicher Leiter.


Trotz der geringen Teilnehmerzahl war es eine gute, produktive Diözesankonferenz aus der wir
viele Ideen, Impulse und Motivationen ins kommende Jahr mitnehmen. Gerne haben wir die
Challenge unseres Geschäftsführers Christoph Klose angenommen, bei der nächsten
Diözesankonferenz mindestens 40 Delegierte zu sein.



Logout